• Es mag den Anschein haben, dass es ein nutzloser Aufwand von Kraft und Geld ist, eines sechshundert Jahre zurückliegenden Ereignisses zu gedenken. Es ist wahr, dass
    sich seit dem Tode von Meister Jan Hus Vieles verändert hat. Darin, dass Hus sich (bei einer 2005 vom Tschechischen Fernsehen veranstalteten Umfrage) unter den ersten zehn größten Tschechen platzierte, zeigt sich jedoch, dass seine Haltung und seine Grundsätze nicht überholt sind.

Die Hus-Feierlichkeiten 2015 werden eine der bedeutendsten Personen der tschechischen Geschichte vorstellen.

Im Juli 2015 wird es genau 600 Jahre her sein, dass Jan Hus den Märtyrertod starb. Hus verkörpert in der tschechischen Geschichte den Streit für Wahrheit und moralische Glaubwürdigkeit. Das geistlich-kulturelle Projekt der Hus-Feierlichkeiten 2015 ist eine Erinnerung an die reformatorischen Gedanken und an den Lebenskampf dieses außergewöhnlichen Menschen. Die Feierlichkeiten finden am Sonntag, den 5. Juli und am Montag, den 6. Juli 2015 in der Stadtmitte von Prag statt. Die Hus-Feierlichkeiten 2015 bieten eine bunte Palette von geistlichen und kulturellen Aktionen, von Gottesdiensten über Konzerte und Theaterstücke bis hin zu Vorlesungen und Diskussionen. Das Hauptpodium wird sich in der Nachbarschaft des Jan-Hus-Denkmals am Altstädter Ring befinden. Am... mehr
Kirche Martin in der Mauer, Martinská Straße 8, Prag 1
6. Juli
10.30
Konzert Tomáš Najbrt
11.00
Vortrag von Prof. J. Nechutová –– Meister Jan Hus und seine Bedeutung für die heutige Gesellschaft
11.45
Eröffnung der Ausstellung von Kinderzeichnungen „Mír“ (Frieden)
Einführung: Kornelia Kolářová Takácsová
12.30
Podiumsdiskussion zur Sammlung der Hus- Feierlichkeiten: Humanitäre Hilfe für Menschen aus Syrien
14.00
Szenische Lesung mit Texten von Meister Jan Hus
15.00
Programm mit Lesung von Hus- Texten, musikalische Begleitung Gruppe Oboroh
18.00
Vorführung des Dokumentarfilms „Rückkehr nach Homs“ über den Krieg in Syrien (Sieger des unabhängigen Filmfestivals Sundance 2014)
19.30
Diskussion mit der Fotoreporterin Jarmila Štuková und Vorführung von Fotos aus einem Flüchtlingslager im Irak
Bethlehemskapelle in Prag, Bethlehemsplatz (Betlémské náměstí), Prag 1
6. Juli
14.00
Feierliche Enthüllung eines Kunstwerkes an einer Wand der Bethlehemskapelle